Wie ich die Charaktere meines Romans zum Leben erwecke

Das kribbelt schon ein bisschen, wenn man aus dem Nichts eine Person entstehen lässt, ihr Eigenschaften gibt, ein Aussehen und eine Vergangenheit. Ich liebe diesen Teil im Schaffensprozess und möchte euch hier darüber berichten. Aktueller Stand: Wörter: 90.664 | Taschenbuch-Seiten: 260 Der Mensch ist das interessanteste Wesen in unserem Universum, weshalb sich auch alle guten Erzählungen um weiterlesen…

Ich schreibe einen Roman – Logbucheintrag #4

Klebezettel an meinem Monitor Die Ungeduld beim Schaffensprozess. “Wieso dauert das alles so lange?” “Geht das nicht schneller?” “Dafür brauche ich ja ewig!” Diese Ungeduld beim Schaffensprozess ist glaube ich so ein Selbstwert-Ding. Man will ganz schnell Erfolge haben, um das Selbstwertgefühl zu steigern, und sich besser zu fühlen. Wenn ich gerade jetzt, wo ich weiterlesen…

Ich schreibe einen Roman – Logbucheintrag #3

Gab für seine Rollen immer das letzte Hemd: Roger Moore. (Bild von Christophe Marcheaux) Casting mit meinen Charakteren. Es gibt Nächte, da kann man einfach nicht schlafen. Anfang Juni war so eine Nacht. Es war derart heiß und in meinem Kopf schwirrte so viel herum, dass ich kein Auge zumachen konnte. Kennt ihr das, wenn weiterlesen…

Filme für Autoren: Tucker and Dale vs Evil

The Wrong Turn, The Blair Witch Project, Evil Dead usw.: Jeder kennt die Geschichte aus diesen Filmen: Jugendliche machen einen Ausflug in eine abgelegene Hütte im Wald und begegnen dort dem Bösen in Form von Geistern, Zombies oder Inzuchtgezeugten Hinterwäldlern. In “Tucker and Dale vs Evil” wird diese altbekannte Handlung einmal gut durchgerührt und großzügig weiterlesen…